Montag - 14.01.2019

Heute Morgen wurden einige Kinder von der riesigen Bahn-Schneefräse der Rhätischen Bahn geweckt. Diese pausierte länger direkt vor unserem Lagerhaus, während die Arbeiter die Weichen freischaufelten.

Frau Holle zuckert dauernd neues Weiss auf die Hänge :) Juhui, nun haben wir für eine Woche genügend Schnee.

Nach einem stärkenden Frühstück liefen wir zum Übungshang Sedrun, der sich direkt hinter dem Bahnhof befindet. Auf einer herrlichen Schneeunterlage zogen wir dann unsere ersten Schwünge den Hang hinunter. Auch unsere Ski-Neulinge waren sehr geschickt und fuhren immer besser.

Da die Strassenverbindung zu uns hoch geschlossen wurde, kann Frau Stark erst später anreisen. Wir haben aber genügend Essen :) und Frau Strässle verwöhnt uns ausgezeichnet.

Mit Pizza, Suppe, Salat stärkten wir uns nach unserer sportlichen Betätigung und jetzt geniessen die Kinder Freizeit.

Heute Nachmittag besuchen wir das Hallenbad, denn das Skifahren sparen wir uns für den Sonnenschein auf, der Dienstag und Mittwoch kommen soll :)

Da wir alle das Lager und vor allem das Miteinander geniessen, geht das Knipsen von Fotos total vergessen, was aber kein Problem ist, denn die Gemeinschaft, das Spielen miteinander, steht im Zentrum.

Im Hallenbad Sedrun war eine ganz friedliche Stimmung und vor allem die Polonaise im Strömungskanal machte den Kindern riesigen Spass.

In der Zwischenzeit kaufte Frau Strässle noch einige Esswaren ein,  da die Nachlieferung durch Frau Stark, wegen der geschlossenen Strasse nicht möglich war. Das Frischeregal mit Gemüsen und Salaten im Coop war fast komplett leergeräumt (siehe Foto). Trotzdem ergatterte Frau Strässle noch die letzten Früchte für einen frischen Fruchtsalat und die letzten Wienerli.

Das Abendmenu wurde spontan angepasst. Der Reis mit Sauce, Wienerli und Salat mundete allen. Wenige Kinder wollten danach bereits freiwillig ins Bett (das wünscht man sich doch als Eltern zu Hause :)), die anderen genossen noch im Kinosaal Camp Salins den Film "Belle und Sebastian 3: Freunde fürs Leben" und als Bettmümpfeli den frischen Fruchtsalat. 

Jetzt zählen alle die Schäfchen und erholen sich vom bewegungsreichen Tag. Gute Nacht.